Auracher Köpferl (1231m)

Auracher Köpferl ist ein nicht berühmter und versteckter Gipfel von Auracher/Fischbachau.
Wir starten von der Station Fischbachau. Wir gehen dann dem Gleis entlang in die Richtung Schliersee zurück nach Westen.
Die Route startet von der Fischbach-Alm, deren Name nichts mit den Kühen zu tun hat.

Es gibt zwei Wege zum Gipfel. Einer verläuft auf dem steilen Südostgrad, der nur für geübte gekennzeichnet ist.
Heute wird die andere einfache Route aus der Nordseite genommen.


(c)Bayerische Vermessungsverwaltung  isnoTOj


Der Gipfel ist bereits aus der Zugstation Fischbachau sichtbar.


Wir erreichen den Gleisübergang, nach dem wir am Ende des Dorfs nach rechts abgebogen sind.

Die Route aus Fischbach-Alm

Die Route führt uns auf die Ebene an der Nordseite des Gipfels

Das aller letzte Stück ist sehr steil

Da findet man mehrere Felsblöcke. Hier biegt man nach links ab.

Am Ende kehrt man um. Dann findet man eine kleine Gipfelfläche mit Metallbox für Gipfelbuch.

Breitenstein und Wendelstein gesehen aus dem benachbarten Ostgipfel

Auf dem Rückweg die Ruine Hohenwaldeck ist ein guter Abstecher


Schliesee aus der Ruine

Leider war der Weg heute meistens an der schattigen Nordseite.



DataF
09.11.2014
Haltestelle Fischbachau (770m, 09:20) -> Abzweigung zum Gipfel (1120m, 10:40) -> Auracher Köpferl (1231m, 11F00)
Auracher Köpferl (1231m, 11F50)  -> Burg Hohenwaldeck (986m, 13:00)
Burg Hohenwaldeck (986m, 13:10)  -> Haltestelle Fischhausen-Neuhaus  (800m, 13:35)
[Back to Hiking]